10 Gründe nach Portugal zu reisen

1. Das Einsteigerland für Backpacker.

Durch Portugal zu reisen ist wirklich einfach. Erstmal ist der Flug super günstig und schnell gebucht. Zweitens benötigst du kein Visum oder Reisepass und auch die gängigen Impfungen sollten ausreichen. Außerdem spricht in Portugal jeder Englisch. Du kommst super von Ort zu Ort, ob Fahrrad, Auto, Moped, Zug oder Bus.

2. Der Kulturschock bleibt aus.

Als Anfänger und auch bereits viel gereister Backpacking-Profi fühlst du dich als Europäer sofort wohl.

3. Portugal ist vielfältig.

Du kannst entscheiden, ob du zunächst in Faro startest und mit Strandurlaub beginnst oder erst das wuselige Großstadtleben in Lissabon auf dich wirken lässt und zum Schluss am Strand relaxt. Kultur, Natur, Meer und Strand und unzählige Möglichkeiten für Action und Activity. Portugal wird nicht langweilig.

4. Das Essen!

Und damit meinen wir nicht den obligatorischen Weißtoast mit Marmelade im Hostel. Es geht nichts über ein Päuschen mit einem guten Kaffee und einem, oder zwei oder drei oder vier… Pastel de Nata, von denen wir uns vermutlich am meisten ernährt haben. Portugals Küche ist grandios. Auf eurem Trip solltet ihr auch unbedingt einmal Franchesina bestellen. Ich verspreche euch… Ihr staunt nicht schlecht.

5. Die Menschen.

Die Portugiesen sind unglaublich offen und freundlich. Daher kannst du, wenn du willst mit jedem ins Gespräch kommen und hier und da ein paar Tipps erhaschen. Gerade die Hostelbetreuer oder unsere Guides auf unseren Ausflügen haben echtes Interesse an deiner Geschichte und deiner Reise. Wir hatten nie das Gefühl, dass es um die schnelle Kohle ging. Alleine fühlt man sich in Portugal nie.

6. Reise mit kleinem Geldbeutel.

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern kannst du in Portugal für wenig Geld gut Essen, Schlafen und von Ort zu Ort reisen. Gerade die öffentlichen Verkehrsmittel sind im Gegensatz zu Deutschland sehr viel günstiger.

7. Action ohne Ende.

Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Schwimmen, Klettern, Bouldern, Canyoning, Kayak, Boot oder Moped fahren. Für Touristen werden unzählige Aktivitäten angeboten. Wir waren in der Nebensaison Anfang Oktober in Portugal. Deshalb hatten wir teilweise 1-2 Guides für uns alleine und sind an Orte gekommen, die wir sonst nie gesehen hätten.

Porto (Portugal) - Canyoning in Peneda-Gerês Nationalpark 3

8.Traumhafte Strände.

Die Klippenstrände, weißer Sand und strahlend blaues Meer. Nicht umsonst sind die Strände DAS Postkartenmotiv von Portugal. Wir haben mit dem Kayak einen Strand angefahren, an dem wir große Muscheln gefunden haben.

9. Portugal ist schnell bereist.

Wir waren 18 Tage in Portugal. Haben unzählige Städte besucht und am Ende wirklich das Gefühl gehabt genug Eindrücke bekommen zu haben. Natürlich kann man in Portugal auch ein Jahr in Lagos am Strand verbringen, aber 3 Wochen sind völlig ausreichend um am Ende nicht nach Hause zu fahren, in dem Glaube irgendwas verpasst zu haben.

10. Die Sonnenauf- und untergänge.

Allein wegen der Sonnenuntergänge lohnt sich eine Reise nach Portugal. Ob am Strand, in Porto von der Brücke aus oder in Lissabon vom Schloss oder mit dem Hippobus auf dem Wasser. Während sich der Himmel rot färbt vergisst du alles um dich herum.

Lissabon (Portugal) - Hippo Tour Torre de Belém vom Ocean aus

 

6 Anmerkungen zu “10 Gründe nach Portugal zu reisen

  1. Christin

    Den Blog finde ich sehr schön, gerade weil die Erzählungen und Beschreibungen leicht und locker rüberkommen. Die Fotos sind echt ansprechend, weil in ihnen Atmosphäre steckt. Macht weiter so :-)!

    Antworten
    • alipel Autor dieses Beitrags:

      Vielen, vielen Dank Christin 🙂
      Wir sind gespannt wie du unseren Blog erst findest, wenn wir uns als Blogger erstmal richtig eingelebt haben und der Blog mit der Zeit wächst und gedeiht 🙂

      Antworten
  2. Frank

    Habe mir erst einmal den Bericht über Eure Reise nach Portugal reingezogen. Bin schon gespannt auf die ersten Berichte von Eurem neuen Ziel, zu dem Ihr gerade aufgebrochen seid.
    Macht weiter so und viel Spaß weiterhin beim Reisehüpfen!

    Antworten
    • stegas

      Danke, danke :).
      Wir sind gerade in Anuhadrapura. Haben uns einen Guide genommen. Gayan ist ein Rastafari und ziemlich cool drauf. Hab mit ihm vorhin ein bisschen Gitarre gespielt und er hat mir Anregungen für Hotel California gegeben. Leider verlässt er uns morgen (in Triconmale) nach dem Schnorcheln, da ihm ein wichtiger Termin dazwischen gekommen ist, aber sein Ersatzmann soll auch sehr cool sein.

      Antworten
  3. Leiden

    sehr gaile Seite mit schicken Beiträgen, guten Fotos und ansprechend geschrieben –> da bekomme ich ja gleich Lust zum Reisehüpfen 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.